Schlafen während der Schwangerschaft: Tipps für eine erholsame Nacht

M Eichmann Blog



Ein ausgiebiger und geruhsamer Schlaf ist für das eigene Wohlbefinden essenziell. Dies gilt in besonderem Maße während der Schwangerschaft, in der der Körper ohnehin viele Veränderungen durchmacht und das Ruhebedürfnis höher ist. Doch gerade in dieser schönen, aber auch anstrengenden Zeit haben viele Frauen Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Der Kopf kommt nicht zur Ruhe, hormonelle Schwankungen sorgen für Aufruhr und im fortgeschrittenen Stadium fällt es zunehmend schwerer, mit dem Babybauch eine bequeme Schlafposition zu finden, vor allem wenn Sie gerne auf dem Bauch oder Rücken schlafen. Wir haben für Sie ein paar hilfreiche Tipps zusammengestellt, mit denen auch während der Schwangerschaft eine gesunde und wohltuende Nachtruhe problemlos möglich ist.

Schlafen Sie auf der linken Seite

Versuchen Sie sich am besten schon frühzeitig während des ersten Schwangerschaftstrimesters daran zu gewöhnen, nachts auf der linken Körperseite zu liegen. Diese Position wird von Ärzten aus unterschiedlichen Gründen empfohlen. Die Schlafhaltung beugt Wassereinlagerungen in den Beinen vor, vermeidet Rückenschmerzen sowie Hämorrhoiden und unterstützt die Nierentätigkeit. Auch das Baby wird in dieser Position besser mit Sauerstoff versorgt. Die Lage vermindert überdies den Druck auf die innere Hohlvene, die das Blut aus dem unteren Teil des Körpers bis hin zum Herzen befördert.

Regelmäßige Bewegung

Zur Unterstützung des Schlafs hilft es, sich tagsüber ausreichend zu bewegen. Dies fällt mit fortlaufender Dauer der Schwangerschaft zunehmend schwerer, doch es reichen bereits kurze Spaziergänge aus. Nicht nur die Bewegung selbst, auch der Aufenthalt an der frischen Luft tut Ihnen und Ihrem Baby gut.

Stützen Sie Ihren Rücken ausgiebig

Das zusätzliche Gewicht, das sich durch den wachsenden Bauch ergibt, kann es erschweren, die optimale Position einzunehmen. Hier ist es hilfreich, wenn Sie zusätzliche Kissen nutzen, mit denen Sie eine Unterstützung für Ihren Körper schaffen. Verteilen Sie diese unter dem Bauch, hinter Ihrem Rücken und zwischen den Beinen. Dies nimmt den Druck von der Muskelpartie rund um den Hüft- und Beckenbereich und bringt somit Erleichterung.

Beruhigende Maßnahmen vor dem Zubettgehen

Während der Schwangerschaft sind Schlafmittel selbstverständlich zu vermeiden. Natürliche Hilfsmittel, die beim Einschlafen helfen und gesund sind, gibt es jedoch reichlich. Schonen Sie sich am Abend und schaffen Sie in Ihrem Wohnbereich eine beruhigende Atmosphäre, die Sie entspannt. Nehmen Sie ein warmes Bad, trinken Sie ein Glas warme Milch oder setzen Sie eine Schlafmaske auf, die für das nötige Maß an Dunkelheit sorgt. Auch eine Schlaf-Meditation kann den Übergang in den sanften Schlummer erleichtern. Mit einer angenehmen Umgebungstemperatur verbessern Sie den Wechsel in die Schlafphase ebenfalls. Manche Frauen klagen während der Schwangerschaft nachts über einen erhöhten Harndrang, da das Ungeborene auf die Blase drückt. Hier hilft es, tagsüber möglichst viel zu trinken – dies unterstützt auch den Kreislauf – und abends nur noch wenig Flüssigkeit einzunehmen.

Mit der passenden Schlafstatt zur idealen Nachtruhe

Für jeden Menschen gilt: Im richtigen Bett mit der entsprechenden Matratze schläft es sich besonders gut. Dies gilt in erhöhtem Maße für Schwangere. Bei Betten-Anthon sind wir Ihnen bei der Auswahl des perfekten Bettes gerne behilflich. Komfortable Matratzen und ergonomische Betten begünstigen einen erholsamen Nachtschlaf während der Schwangerschaft. Auch die passenden Kissen in der optimalen Füllstärke erhalten Sie bei uns, da wir diese auf Wunsch für Sie individuell befüllen. So finden Sie hier die passenden Stützen für Kopf, Rücken, Bauch und Beine. Wir beraten Sie fachkundig zur Auswahl des richtigen Bettes und verfügen über eine umfangreiche Auswahl an Matratzen. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die richtige Lösung, mit der Sie die Zeit der Schwangerschaft entspannt genießen können.

Jetzt unverbindlich anfragen!