Seniorenbetten – was gibt es zu beachten?

M Eichmann Ratgeber



Das seniorengerechte Komfortbett – Funktionen und Vorzüge

Wenn von einem komfortablen Bett die Rede ist, denken viele zunächst vor allem an bequemes Liegen. Dies ist ohne Zweifel ein zentraler Faktor, jedoch gehört zu einem guten Bett mehr als nur eine gemütliche Liegefläche – auch das Hineinlegen und das Aufstehen sind bei der Frage nach dem Komfort zu beachten. Besonders hochwertig in Bezug auf diese Aspekte sind sogenannte Komfortbetten, die auch als Seniorenbetten bezeichnet werden. Sie werden nicht selten mit Pflege- oder Krankenbetten verwechselt, jedoch gibt es einige Unterschiede, die bei beiden Varianten beachtet werden sollten. Die Merkmale eines Komfortbettes und die Vorteile, die es seinen Anwendern bietet, finden Sie nachfolgend einmal umfassend angeführt.

Seniorenbett oder Pflegebett – wo liegen die Unterschiede?

Ob ein Bett als Pflege- oder Seniorenbett gilt, ist nicht immer leicht zu erkennen, da hierbei auch Faktoren zur Geltung kommen, die nicht direkt mit den Funktionen und Charakteristiken des Bettes an sich zusammenhängen. Wenn eine Liegestätte als Pflege- oder Krankenbett bezeichnet wird, ist sie gezielt auf die speziellen Bedürfnisse kranker oder pflegebedürftiger Personen ausgerichtet. So enthalten Betten dieser Art oft eine Ausstattung, die neben Komfortfunktionen wie einem verstellbaren Lattenrost auch der medizinischen Versorgung und der Hygiene dienen und entsprechen einem voll ausgestatteten Krankenhausbett. Mögliche Varianten können beispielsweise Aufstehhilfen, robuste und leicht zu reinigende Materialien, Seitengitter oder integrierte Seitentische enthalten. Überdies kann für solche Betten eine Kostenübernahme bei der Kranken- oder Pflegekasse beantragt werden. Ein Komfort- oder Seniorenbett ähnelt im Design in höherem Maße einem normalen Bett. Zentrales Merkmal eines Komfortbettes ist die Rahmenhöhe von etwa 42 bis 60 Zentimetern, die es Ihnen erleichtert, aus dem Bett aufzustehen oder sich hineinzulegen. Dies gestaltet auch das morgendliche Ankleiden deutlich angenehmer, da Sie sich hierfür bequem auf das Bett setzen können. Seniorenbetten verfügen meist über einen größeren Abstand zwischen dem Fußboden und der Unterkante des Bettes, wodurch sie beim Putzen leichter darunter gelangen. Ihre Eigenschaften unterstützen die uneingeschränkte Mobilität in jedem Lebensalter.

Vorteile eines Komfortbettes

Ein modernes Seniorenbett vereint die Vorzüge von Pflege- und normalen Betten. Diese Betten weisen ein ansprechenderes Design auf und lassen sich auch als Doppelbett erwerben, sodass kein separates Pflegezimmer notwendig ist. Sie verfügen über verstellbare Kopf- und Fußteile, wodurch die Beine hochgelegt werden können und der Oberkörper in eine Sitzposition gebracht wird, etwa zum Essen, Lesen oder Fernsehen. Komfortbetten finden Sie in verschiedenen Ausführungen, sodass Sie eine Auswahl aus mehreren Modellen haben und sich für die Variante entscheiden können, die Ihnen optisch am meisten zusagt und die am besten in Ihr Schlafzimmer passt. Durch ihre höheren Maße bieten sie vor allem rückenleidenden Menschen eine schmerzfreie Möglichkeit, aus dem Bett auszusteigen und sich dort hineinzulegen.

Was gibt es beim Kauf zu beachten?

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, ein seniorengerechtes Komfortbett anzuschaffen, empfiehlt es sich, im Vorfeld mehrere Überlegungen anzustellen, um das Modell zu finden, das optimal zu Ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen passt. So ist es sinnvoll, die richtige Höhe auszuwählen. Dabei muss nicht unbedingt die höchste Ausführung auch die beste sein. Berücksichtigen Sie bei den Maßangaben des Bettgestells stets, dass auch die Höhe der Matratze dazugerechnet werden muss. Als Faustregel gilt, dass die Gesamthöhe dann ideal ist, wenn Ihre Füße beim seitlichen Sitzen auf dem Bett den Boden berühren können und nicht in der Luft baumeln. Ihre Knie und das Becken befinden sich parallel zum Boden, wobei das Becken über den Knien liegen sollte, da aus dieser Position das Aufstehen am einfachsten erfolgt. Falls Sie auf der Suche nach einem Doppelbett sind, ist der Größenunterschied beider Partner mit einzukalkulieren. Als sinnvoll gilt es hier, wenn die maximale Bettrahmenhöhe der kleineren Person der kleinsten Bettrahmenhöhe des größeren Partners entspricht. Wer die Ideallösung sucht, hat diese mit einem individuell höhenverstellbaren Rahmen auf beiden Seiten gefunden.

Abstimmung von Matratze, Lattenrost und Gestell

Achten Sie darauf, dass Matratze und Federung gut zueinander passen. Lattenroste mit verstellbarem Kopf- und Fußteil bieten ein höheres Maß an Komfort. Hier gibt es manuelle und elektrische Varianten, wobei letztere mehr Bequemlichkeit bieten, da Sie bei diesen im Bett verbleiben können, während Sie den Rost verstellen. Die Matratze sollte nicht zu weich sein, um Ihnen eine perfekte Stütze zu bieten und zu vermeiden, dass Sie zu tief einsinken, was das bequeme Aufstehen blockieren kann. Wichtig sind außerdem druckentlastende Fähigkeiten, die unangenehmen Druckstellen am Körper vorbeugen. Idealerweise erwerben Sie Matratze und Rost gemeinsam, um so zueinander passende Unterlagen zu erhalten.

Ideen zur Ausstattung eines Seniorenbettes

Die Möglichkeiten der Ergänzung eines seniorengerechten Bettes sind vielfältig und können auf individuelle Anforderungen angepasst werden. Neben einem höhenverstellbaren Lattenrost gibt es beispielsweise die Möglichkeit, es mit einem Seitengitter zu versehen, einen Triangelgriff als Aufstehhilfe zu integrieren oder das Bett mit feststellbaren Rollen auszustatten. Beliebt es zudem, das Seniorenbett um einen optisch passenden Nachttisch zu ergänzen. Dieser stellt eine Ablagefläche für Leselampe, Buch oder Getränke dar und sollte am besten etwas höher als das Bett sein. In Bezug auf die Bettwaren haben Sie beim Seniorenbett die gleichen Auswahlmöglichkeiten wie bei einem regulären Nachtlager. Warme oder pflegeleichte Bettdecken und allergikerfreundliche Bettwäsche gehören ebenso zu den denkbaren Ausstattungen wie pflegeleichte Auflagen, nässedichte Matratzen oder Unterlegerollen für die Beine.

Komfortabler Schlaf durch das Seniorenbett

Mit einem gut ausgestatteten und hochwertigen Seniorenbett steigern Sie Ihre Schlafqualität und erhalten Ihre Selbstständigkeit und Mobilität. Holen Sie sich eine ausführliche Beratung ein, bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, um sicherzugehen, das passende Bett zu erhalten. Sinnvoll ist es, durch Probeliegen vorher verschiedene Varianten zu testen. Gerne stehen wir Ihnen bei allen Fragen rund um das optimale Seniorenbett zur Verfügung, führen Ihnen unterschiedliche Betten vor und stellen auf Wunsch auch individuelle Maßanfertigungen her. Besuchen Sie uns in Berlin-Lankwitz und profitieren Sie von unserem reichhaltigen Erfahrungsschatz und unserer umfassenden Expertise im Bereich der Auswahl eines passenden Bettes.