Schlafsofa-Ratgeber: der Weg zur perfekten Matratze

M Eichmann Ratgeber


20% Rabatt auf alle Boxspringbetten vom 05.12.18 bis 31.12.18. Nicht mit anderen Rabatt kombinierbar.

Insbesondere in kleinen Wohnungen in Großstädten, aber auch im Jugendzimmer, spielen Schlafsofas eine große Rolle. Sie übernehmen dort die Aufgabe eines vollwertigen Bettes und dienen tagsüber gleichzeitig als bequeme Sitzgelegenheit. Da ein Mensch in der Regel ein Drittel seines Lebens schlafend verbringt und die Gestaltung eines Bettes erheblichen Einfluss auf die körperliche und geistige Gesundheit hat, gibt es aber auch bei der Wahl eines Schlafsofas einiges zu beachten, damit es langfristig nicht zu Verspannungen, Rückenschmerzen oder anderen Beschwerden kommt. Heutzutage stehen zahlreiche hochwertige, moderne Varianten an Schlafsofas zur Verfügung, die nichts mehr mit den Modellen zu tun haben, die man von früher kennt und die nur eine zweckmäßige Übernachtungsmöglichkeit für Gäste waren. Da es eine riesige Auswahl an verschiedenen Qualitäten gibt, kann es schwer sein, das richtige Bett – insbesondere für einen langfristigen Einsatz – zu finden. Gerne möchten wir Ihnen deswegen in unserem Schlafsofa-Ratgeber eine Übersicht geben, welche Besonderheiten es in diesem Bereich gibt, was Sie beim Kauf beachten müssen und vieles mehr. Dadurch können Sie sich vorab informieren, welche Anschaffung für Ihre individuelle Schlafsofanutzung sinnvoll ist. Vertiefend können Sie sich vor Ort in einem Fachgeschäft wie Betten-Anthon in Berlin-Lankwitz beraten lassen.

Welche Arten von Schlafsofa gibt es?

Es gibt viele verschiedene Arten von Schlafsofas, die sich für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke, Raumsituationen und Geschmäcker eignen. Eine Variante ist beispielsweise, dass einfach die Rückenlehne (oder zusätzlich auch die Armlehnen) umgeklappt wird, um das Sofa in eine Schlafunterlage zu verwandeln. Eine andere Variante sind Schlafsofas zum Ausziehen. Es gibt die Sofas mit Bettfunktion sowohl als Zwei- oder Dreisitzer als auch als Ecksofas in L- oder U-Form. Diese Arten haben in der Regel ebenfalls einen Bettkasten, in dem sich Bettdecke und Kopfkissen tagsüber verstauen lassen. Unterschieden werden Schlafsofas ebenfalls nach „Längsschläfer“ und „Querschläfer“. Bei der Längsschläfer-Variante wird das Sofa so umgebaut, dass die Sitzfläche der Liegebreite entspricht. Bei einem Querschläfer-Modell liegen Sie quer zur Sitzfläche des eigentlichen Sofas. Die ganz moderne Variante eines Schlafsofas ist mit Lattenrost sowie Kaltschaumauflage verfügbar, was einem vollwertigen Bett am nächsten kommt. Generell sollten Sie bei der Wahl eines Schlafsofas zunächst überlegen, ob es nur kurzfristig als Übernachtungsmöglichkeit für Gäste genutzt oder doch als ein richtiges Bett dienen soll.

Umklappschlafsofas eignen sich in der Regel nicht für eine langfristige intensive Nutzung, wohingegen die moderne Variante mit Lattenrost und Kaltschaummatratze speziell dafür konzipiert wurde. Bei den modernen, hochwertigen Varianten sind die Gestelle robust verarbeitet. Meistens bestehen sie aus massivem Holz oder einer Holz-Stahl-Konstruktion.

Verschiedene Bezugsarten

Hinsichtlich der Bezugsarten stehen viele verschiedene Varianten zur Auswahl. Es gibt Schlafsofas mit Stoffbezug, Mikrofaserbezug oder Modelle mit einem Bezug aus Kunstleder oder echtem Leder. Welche Bezugsvariante Sie wählen sollten, ist einerseits abhängig von Ihrem Geschmack, andererseits aber auch von Ihrer Lebenssituation. Haben Sie beispielsweise kleine Kinder oder Haustiere, bietet sich die Wahl von Leder- oder Mikrofaserbezügen an, da diese leicht abgewaschen werden können. Alternativ gibt es auch Bezüge, die abgenommen und gewaschen werden können, was besonders praktisch ist.

Das moderne Schlafsofa: mit Lattenrost und Kaltschaumauflage

Kennt man Schlafsofas von früher eher nur aus Jugendzimmern, gibt es heute Schlafsofas mit Lattenrost und Kaltschaumauflage als Äquivalent zu einem vollständigen Bett. Eine Kombination aus einem hochwertigen Lattenrost und einer Matratze ist wichtig, um Verspannungen, Hüft- und Rückenschmerzen, aber auch eine psychische Abgeschlagenheit zu vermeiden. Nur durch einen entsprechenden Untergrund wird die Wirbelsäule entlastet und Sie können sich im Schlaf vom anstrengenden Tag erholen.

Was es beim Kauf eines Schlafsofas noch zu beachten gilt

Um langfristig Freude mit einem Schlafsofa zu haben, sollten Sie sich einige Gedanken zur Gestaltung des Bettes und seinen Funktionen machen. Zunächst sollten Sie sich im Klaren sein, welche Abmessungen die Liegemöglichkeit haben soll. Wie viel Platz haben Sie am Aufstellort, auch wenn das Sofa ausgeklappt ist? Möchten Sie alleine oder zu zweit darauf liegen? Diese und weitere Fragen sollten einfließen, um sich für eine Größe des Schlafsofas zu entscheiden. Gleichzeitig sollten Sie auch die Sitzhöhe und -tiefe des Sofas berücksichtigen. Da Sie es tagsüber ja als Couch nutzen möchten, muss es Ihnen als Sitzgelegenheit natürlich genauso gefallen wie als Bett. Entsprechend verhält es sich mit der Liegehöhe, da viele Menschen nicht vom Boden aufstehen möchten, es aber viele Schlafsofas gibt, die sich ausgezogen bzw. -geklappt sehr nah am Boden befinden.

Der Weg zum richtigen Schlafsofa

Sie wissen nun, was Sie bei der Wahl eines Schlafsofas alles beachten sollten, um das passende Modell für Ihren Geschmack und Ihren Anspruch zu finden. Lassen Sie sich dennoch gerne professionell beraten, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Fachberater kennen das ganze Spektrum an zur Verfügung stehenden Schlafsofas und können eine individuelle Empfehlung abgeben.

Statten Sie gerne Betten-Anthon in Berlin-Lankwitz einen Besuch ab und lassen Sie sich beraten. Wir finden gemeinsam das perfekte Schlafsofa für Sie!